Maklerverwaltungsprogramm fĂŒr die Versicherungsbranche nutzen: Analyse

Als Versicherungsmakler haben Sie tĂ€glich mit einer Vielzahl von Mandanten, Versicherungen, Anfragen und VertrĂ€gen zu tun. Denn als Vermittler von Versicherungen arbeiten Sie gemĂ€ĂŸ §34d Gewerbeordnung unabhĂ€ngig und im Auftrag des Kunden. Sie wollen Ihren Auftraggebern mit Ihrer Arbeit eine Produktvielfalt sowie die besten Konditionen bieten, damit diese auf lange Sicht zufrieden sind und sich gut beraten fĂŒhlen. Denn nur so können Sie dauerhaft gute Kundenbeziehungen aufbauen und mĂŒssen keine RĂŒckzahlung von Provisionen fĂŒrchten. Schließlich gilt die Stornohaftung fĂŒr Versicherungsmakler. FĂŒr erfolgreiche AbschlĂŒsse brauchen Sie daher einfachen Zugriff auf alle Versicherungsgesellschaften und mĂŒssen zu jeder Zeit QualitĂ€t, Vertrauen und einen guten Überblick ĂŒber Versicherungspolicen sicherstellen.

Um dabei auch effizient zu bleiben, mit schnellem Zugang von ĂŒberall, empfiehlt es sich, auf digitalisierte Dokumente und Prozesse auch im Sinne Ihrer Mandanten zu setzen. Wie das geht? Das richtige Maklerverwaltungsprogramm (MVP) muss her. Was ist ein Maklerverwaltungsprogramm? Ein Maklerverwaltungsprogramm ist eine Verwaltungssoftware, die Maklern Aufgaben von Vertrags- ĂŒber Provisions- bis Kundenmanagement abnimmt. Der Arbeitsalltag wird erleichtert, indem die Software Prozesse im Versicherungswesen digitalisiert und automatisiert. Makler können mithilfe eines MVPs viel effizienter und schneller arbeiten.

Wie Sie eine passende Verwaltungssoftware fĂŒr Versicherungsmakler finden und worauf Sie achten mĂŒssen, erklĂ€ren wir auf dieser Seite. Versicherungsmakler machen einen relevanten Anteil der CAYA-Kunden aus. Basierend aus den gemeinsamen Erfahrungen haben wir auch fĂŒr potentielle CAYA-Neukunden aus der Versicherungsbranche einen Ratgeber zu Maklerverwaltungsprogrammen erstellt. Wir vergleichen dafĂŒr die besten Programme fĂŒr Versicherungsmakler oder MaklerbĂŒros und helfen Ihnen bei der Auswahl.  Welche Aufgaben und Funktionen muss Software fĂŒr Versicherungen abdecken? Hier sprechen wir u. a. ĂŒber CRM-Funktionen, Abschluss- und Bestandsprovisionen oder auch ĂŒber eine BiPRO Schnittstelle. Worauf ist bei der EinfĂŒhrung zu achten und wie lassen sich Fehlerquellen in der Anwendung von Versicherungsmaklersoftware reduzieren?

✉

Case Study - Getsafe: Weitere tiefergehende Infos zur Digitalisierung in der Versicherungsbranche erhalten? Erfahren Sie, wie der digitale Versicherer Getsafe durch die Digitalisierung seiner Briefpost seine Prozesse optimieren und seine Mitarbeiter von zeitfressenden administrativen TĂ€tigkeiten befreien konnte. Zur Case Study




1. Warum Versicherungsmakler Software nutzen?

Warum Maklerverwaltungsprogramm nutzen? - Ratgeber

Mit Versicherungsmakler-Software können Makler ihre Arbeit effizienter und zukunftssicherer gestalten. Die Software digitalisiert den Alltag, stellt QualitĂ€t bei der Arbeit sicher und nimmt Maklern Verwaltungsarbeit ab. Anstatt sich durch das Extranet der Versicherer (kontrolliertes privates Rechnernetz) zu kĂ€mpfen, können Makler mit einem MVP Daten und Dokumente in einem System verwalten und dort weiterbearbeiten, sodass sie mehr Zeit gewinnen, Kosten sparen und bessere Wachstumschancen generieren können. Webbasierte Maklerverwaltungsprogramme verfĂŒgen dazu ĂŒber alle wichtigen Funktionen. Sie automatisieren VorgĂ€nge sowie Datenimporte und unterstĂŒtzen dabei, VersicherungsvertrĂ€ge oder Dokumente zu managen und effektiv und einfach mit Mandanten zu arbeiten. Gute Makler-Software ermöglicht eine umfassende Bestandskundenbetreuung und schafft so die optimale Kundenbindung. Auch die Weiterentwicklung von Kunden wird unterstĂŒtzt, indem die Maklerverwaltung bei der Angebotserstellung fĂŒr Versicherungen unterstĂŒtzt und Analyseoptionen bietet. So können Versicherungsmakler beispielsweise unrentable Kunden schneller erkennen und diesen bessere individuelle Angebote unterbreiten. Außerdem unterstĂŒtzen MVPs bei der Provisionsabrechnung, beim Optimieren von Prozessen im MaklerbĂŒro und bei der Digitalisierung von Dokumenten. So kann, wer auf die passende Online-Maklersoftware setzt, oftmals mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen und dabei ortsunabhĂ€ngig sowie sicher arbeiten. Das gilt fĂŒr alle Assekuranzmakler, deren Aufgabe die Vermittlung von VersicherungsvertrĂ€gen zwischen Verbrauchern und verschiedenen Versicherungsgesellschaften ist - egal ob Quereinsteiger, nebenberuflich oder eben Vollzeit.

ZunĂ€chst die generellen Maklerverwaltungsprogramm Vorteile auf einen Blick: 🔍

  • Effizienter arbeiten
  • Kosten und Zeit sparen
  • Bessere Kundenbeziehungen schaffen und Vertrauen aufbauen
  • Dokumente einfacher managen
  • Termine schneller verwalten
  • Kommunikation aus einem Tool möglich
  • OrtsunabhĂ€ngig auf die Arbeit zugreifen, auch im Außendienst oder im Home Office
  • Den Überblick ĂŒber den Bestand behalten
  • TeamĂŒbergreifend arbeiten
  • QualitĂ€t sicherstellen

Damit Sie von diesen Vorteilen profitieren, muss eine Verwaltungssoftware fĂŒr Makler jedoch einige Anforderungen erfĂŒllen.


2. ✔ Welche Maklerverwaltungsprogramm Anforderungen gibt es?


Der Software-Markt fĂŒr Maklerprogramme ist inzwischen ziemlich groß. Da ist es oft gar nicht so leicht, die fĂŒr sich passende Lösung zu finden. Denn alle Anbieter locken mit verschiedenen Funktionen und Features, die dem Versicherungsmakler digital das Leben einfacher machen sollen. So können die Programme eine Vielzahl von Aufgaben ĂŒbernehmen. MaklerbĂŒros mĂŒssen sich bei der Suche nach der besten Versicherungsmaklersoftware fragen: Welche Prozesse möchte ich digitalisieren und vereinfachen? Um bei der richtigen Wahl zu unterstĂŒtzen, hat auch der Deutsche Maklerbund bestimmte Kriterien herausgearbeitet. Er rĂ€t, sich bei der MVP Wahl verschiedene Aspekte zu FunktionalitĂ€t, UnabhĂ€ngigkeit, Kosten sowie Bedienbarkeit anzuschauen. So empfiehlt der Deutsche Maklerbund bei der FunktionalitĂ€t zum Beispiel auf eine automatische Aktualisierung der Bestandsdaten zu achten. Auch sollte das MVP UnterstĂŒtzung bei der Datenmigration bieten und Erfahrungen darin haben. Können existierende DatenbestĂ€nde leicht importiert werden?

Vorteile Maklerverwaltungsprogramm fĂŒr Versicherungen

Wir haben die wichtigsten Anforderungen an Maklerverwaltungsprogramme noch einmal ĂŒbersichtlich zusammengefasst:

  • Verwaltung von VertrĂ€gen:

Jede gute Verwaltungssoftware fĂŒr Versicherungsmakler muss Vertragsdaten ĂŒbersichtlich darstellen, sodass VertrĂ€ge einfach zu managen sind – ohne langes Suchen und DurchblĂ€ttern von Dokumenten. Mithilfe von Software sollten Makler schnell und fehlerfrei auf alle Informationen zugreifen können. Dazu zĂ€hlen Daten von Vertragsbeginn und -dauer ĂŒber KĂŒndigungsfristen bis zur Beitragshöhe. Auch der Leistungsumfang der verschiedenen Versicherungen sollte leicht einzusehen sein. Hilfreich ist außerdem, wenn Online-Programme auch Termine und Fristen wie den Ablauf von VertrĂ€gen ĂŒberwachen.  

  • Kundenverwaltung:

Ein Maklerverwaltungsprogramm muss Kundendaten einfach und sicher verwalten und somit Module fĂŒr CRM, also Customer Relationship Management, inkludieren. Best Practice ist, wenn die Kundenverwaltung automatisiert ist, sich also selbst pflegt. Einige Programme bieten auch die Option, Kontakte thematisch zu gruppieren, etwa innerhalb einer Familie, Vereinen oder Unternehmen. So vereinfacht digitale Kundenverwaltung Versicherungsmaklern die Gestaltung der Kundenbeziehungen und vor allem deren Ausbau. Schließlich sind enge, vertrauensvolle Beziehungen mit zufriedene Kunden wichtig.

Außerdem sollten Versicherungsmakler auch direkt aus der Software heraus mit Kunden kommunizieren können. Ob E-Mail oder Telefonat: Eine wiederholte MVP-Neuanschaffung, bzw. ein Programm-Wechsel, der womöglich zu Fehlern und Mehrarbeit fĂŒhrt, sollte nicht nötig sein. Gut ist zum Beispiel, wenn Outlook oder Ă€hnliche E-Mail-Programme direkt integriert werden können und auch eine digitale Unterschrift möglich ist. Dank digitaler Kundenverwaltung sind alle benötigten Infos in der Maklersoftware. Durch eine Anbindung von Outlook und Co. mĂŒssen Daten nicht umstĂ€ndlich extrahiert werden.

quote_bar
quote_mark

“Wer unterwegs ĂŒber einen Messenger mit einem Mandanten kommuniziert, muss im Nachhinein womöglich noch Screenshots etc. in seine Software hochladen. Besser: Aus dem Maklerverwaltungsprogramm kommunizieren und mit dem Mandanten klĂ€ren, welches Kommunikationsmittel fĂŒr wichtige Themen bevorzugt wird.”

– Patrick Hamacher - ungebundener Versicherungsmakler
was-ist-versicherung.de

  • Papierlos arbeiten:

Digitale Verwaltungstools unterstĂŒtzen bei der tĂ€glichen Arbeit im MaklerbĂŒro, vor allem wenn sie ĂŒber umfangreiches Dokumentenmanagement verfĂŒgen. Können Dokumente direkt abgelegt werden, am besten schon wĂ€hrend eines Kundentermins? Gibt es außerdem Suchfunktionen sowie einen automatischen Import von Dokumenten oder auch eine Archivierung in gĂ€ngigen Dateiformaten? So kann der Schritt zum papierlosen Arbeiten gelingen. Vor allem können Makler auf eine mĂŒhselige Nachbearbeitung etwa nach einem Kundentermin verzichten.

Mit CAYA empfangen Sie Ihre tĂ€gliche Briefpost online. Dazu wird Ihre Post automatisch umgeleitet und tagesaktuell digitalisiert. Mit CAYA können Sie alle Dokumente digital ablegen, in Ordnern organisieren, freigeben und einfach wiederfinden. Außerdem können Sie PDFs editieren, Formulare ausfĂŒllen & unterschreiben oder Rechnungen bezahlen. Alle Ihre Unterlagen - zentral in der Cloud.

  • BiPRO-Schnittstelle und Drittanbieter:

Welche Versicherungsmakler-Software Schnittstellen sind wichtig? Da die Digitalisierung auch vor Versicherungsgesellschaften nicht Halt macht, sollten Makler bei der Auswahl ihrer Software in jedem Fall auf zwei Integrationen achten: eine BiPRO-Schnittstelle –  am besten ist das BiPRO-Postfach automatisiert – sowie auf ein GDV-Importmodul (beides wird weiter unten erlĂ€utert). Das garantiert einem Versicherungsmakler Anbindung und vereinfacht damit die Arbeit deutlich: Makler stellen Datenaustausch zwischen Versicherungen und ihrer Software sicher. So kommen alle Konditionen, Anpassungen und Dokumente eins zu eins beim Versicherungsvermittler an, ohne das dieser umstĂ€ndlich aus Portalen oder einem Extranet der Versicherungsgesellschaften herunterladen muss.

Neben BiPRO 430 und GDV-Daten sollten Makler bei der Softwareauswahl auf eine Integration von weiteren Drittanbietern wie externen Vergleichsrechnern oder Finanzplanern achten. Das können zum Beispiel sein:

  • Schnittstellen zu NAFI, Versdirekt oder Kubass
  • Vergleichsrechner von Mr-Money oder MORGEN & MORGEN
  • Maklerpools wie BlauDirekt, ARUNA, Degenia oder Sachpool

Auch elektronische KontoauszĂŒge, CSV- und FiBu-Exporte können hilfreich sein. Und sollten Sie die Software in Zukunft doch mal wechseln mĂŒssen? Dann achten Sie darauf, dass ein Maklerverwaltungsprogramm fĂŒr Versicherungsmakler auch Exportmöglichkeit aller Kunden- und Vertragsdaten anbietet.

>> Was ist eine BiPRO -Schnittstelle?

BiPRO steht fĂŒr “Brancheninstitut fĂŒr Prozessoptimierung”, einem neutralen Institut, in dem sich Versicherungen, Vertriebspartner und Dienstleister zusammengeschlossen haben. Das Ziel: Normen entwickeln und damit eine Basis fĂŒr digitalisierte und unternehmensĂŒbergreifende GeschĂ€ftsprozesse bilden. So können Daten normiert, effizient und fehlerfrei ausgetauscht werden.

>> Was ist ein GVD-Datensatz?

Der GDV-Datensatz (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) ist ein weiteres standardisiertes Datenformat und enthĂ€lt die wichtigsten Informationen zu einem Versicherungsvertrag. Der Datensatz ist bei jeder Versicherung einheitlich, damit Informationen einfach, schnell und vor allem digital mit einem GDV Import eingefĂŒgt, ausgetauscht und ĂŒbermittelt werden können. <<

  • Verwaltungsprogramm Versicherungen: Cloud oder lokal?  

Software lokal auf einem Rechner zu installieren, also On-Premises, ist einfach nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ und dazu umstĂ€ndlich. Erfolgreiche Maklersoftwarelösungen sollten unabhĂ€ngig und an die Cloud angebunden sein, um webbasierten Zugriff zu ermöglichen. Nicht nur, weil beispielsweise Vergleichssoftware fĂŒr Versicherungen sich regelmĂ€ĂŸig aktualisiert und sonst immer wieder neue Programme installiert werden mĂŒssten. Cloudbasierte Software fĂŒr Versicherungsmakler, die also als Service angeboten wird (SaaS – Software as a Service), vereinfacht auch deutlich die Arbeit und ermöglicht FlexibilitĂ€t:

  • Dank des Speicherorts im Internet können Makler oder ihre Außendienstmitarbeiter von ĂŒberall auf die Arbeit und Dokumente zugreifen. Egal ob sie unterwegs oder auch im Home Office sind. Auch die Kommunikation mit Kunden kann von ĂŒberall erfolgen, da Sie nicht mehr an ein BĂŒro oder ein EndgerĂ€t mit einem bestimmten Betriebssystem gebunden sind. Schon wĂ€hrend eines Kundentermins können Makler wichtige Dokumente online ablegen und Dateien von ĂŒberall abrufen. Einige Maklersoftware Anbieter haben zu diesem Zweck auch Apps entwickelt, sodass die Arbeit noch mobiler erfolgen kann.
  • Ein weiterer Vorteil sind automatische Updates von Online-Versicherungsmakler-Software: Die IT muss Cloud-Lösungen nicht mehr aufwendig warten. Trotzdem sind sie stets aktuell. FĂŒr Makler bedeutet das auch, sich nicht um Hard- und Softwarefragen sorgen zu mĂŒssen. Sie können sich auf ihr KerngeschĂ€ft konzentrieren.
  • Cloud-Lizenzmodelle können kostengĂŒnstiger sein. Makler mieten sozusagen die Software und zahlen monatlich oder jĂ€hrlich fĂŒr die Nutzung und den Betrieb. So können sie sich teils hohe Anschaffungs- und auch eigene Betriebskosten sparen.
  • Und zu guter Letzt ist es ein Bonus, dass Makler die Datensicherung nicht mehr selbst ĂŒbernehmen mĂŒssen – das macht der Cloud-Anbieter.
⛓

Tipp zur Datensicherheit: Achten Sie bei Ihrem Verwaltungsprogramm auf eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bzw. Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA). Dabei sichern Sie den Login zu Ihrer Software und den darin enthaltenen Kundendaten mit einer Kombination zweier unterschiedlicher und unabhĂ€ngiger Komponenten ab, so dass Sie z. B. einen erfolgreichen Login auf einem PC zusĂ€tzlich ĂŒber einen in einer Smartphone-App generierten Code bestĂ€tigen mĂŒssen. Wenige Anbieter kommunizieren diese Funktion direkt, da sie immer noch kein Standard ist. Fragen Sie dies ggf. beim Anbieter nach.

  • Modular und flexibel fĂŒr Zukunftssicherheit

Eine Makler-Software EinfĂŒhrung passiert nicht jeden Tag. Eine Umstellung kostet immer Zeit, Ressourcen und damit Geld. Überlegen Sie daher schon vor der Anschaffung, welche Funktionen Sie aktuell – aber auch in Zukunft – benötigen. Um einen unnötigen Softwarewechsel zu vermeiden, sollte Ihr Programm modular erweiterbar sein und fortlaufend weiterentwickelt werden. Fragen Sie sich: Kann die Versicherungsmaklersoftware skalieren, also mit wachsen? So kann der Umfang ganz nach Bedarf erweitert werden – individuell zugeschnitten auf die verschiedenen Anforderungen und fĂŒr jede GrĂ¶ĂŸenordnung. Egal ob Einzelmakler, ĂŒberregional tĂ€tige MaklerbĂŒros oder auch Industriemakler.

  • Courtage- und Provisionsabrechnungen

NatĂŒrlich mĂŒssen die Beratung und Vermittlung von Versicherungen vergĂŒtet werden. Eine Courtage ist hier die traditionelle VergĂŒtung des Versicherungsmaklers. Jeder Versicherungsmakler hat daher AnsprĂŒche auf Abschlussprovisionen und Bestandsprovisionen. Sie sind sein Maklerlohn. Verwaltungssoftware fĂŒr Versicherungen sollte daher bei der Verwaltung von Maklercourtagen bzw. Provisionen und der korrekten Abrechnung von Abschlusscourtage, Bestandspflege oder Stornoreserve unterstĂŒtzen. Moderne MVP fĂŒr Versicherungsmakler ĂŒbernehmen das bereits automatisiert. Außerdem sollte ein Überblick und eine Kontrolle von ProvisionsansprĂŒchen, Finanzen und LiquiditĂ€t einfach möglich sein. Nicht selten kommen Kunden auch durch Tippgeber oder andere externe Berater und Vermittler. Programme mĂŒssen daher nicht nur eigene Provisionen berĂŒcksichtigen, sondern auch Untervermittler, Tippgeber etc.. 💾

  • Beratung auf Honorarbasis

Einige Versicherungsmakler arbeiten nicht nur auf Provisionsbasis, sondern bieten eine individuelle Honorarberatung an. Als Versicherungsberater beziehen sie Honorar direkt vom Mandanten: eine alternativen VergĂŒtungsform zur Provision. Honorarberater unter den Versicherungsvermittlern mĂŒssen sich also fragen: Kann eine Versicherungsmaklersoftware auch die Arbeit auf Honorarbasis abbilden? Können eventuell Rechnungen erstellt und versendet werden? đŸ’”

  • Gute User Experience

Eine gute NutzerfĂŒhrung ist zwar keine Funktion an sich, aber dennoch eine wichtige Anforderung. Nur wenn die BenutzeroberflĂ€che modern und intuitiv bedienbar ist, kann auch schnell mit einer neuen Software gearbeitet werden. Lange Einarbeitungszeiten sollten bei modernen Tools passĂ© sein.

  • Weitere Services

Um Kunden noch besser zu binden, sind weitere Services aus der Software heraus nĂŒtzlich. Wie sieht es mit einer Kunden-App oder einer Ansicht und VertragsĂŒbersicht fĂŒr Kunden aus? Oder einem Vergleichsrechner? FĂŒr Makler selbst kann außerdem eine Finanzanalyse sowie eine Beratungsdokumentation hilfreich sein.

đŸŽ™ïž

Interessiert an weiteren Themen aus dem Versicherungsbereich? In unserem Podcastinterview mit dem Spezialversicherer exali thematisieren wir, wie kundenzentrierte Websites und eine optimale eigene Markenpositionierung im komplexen VersicherungsgeschÀft Besuchern ein besseres Nutzererlebnis bieten. Die Erfahrungen aus der Markenpositionierung von exali lassen sich dabei auch auf weitere Versicherungsdienstleistungen adaptieren.


Vor MVP Auswahl: Funktionsumfang prĂŒfen

Bei einem Maklerverwaltungsprogramm Vergleich sollten Sie stets den MVP Funktionsumfang der einzelnen Anwendungen prĂŒfen. Sie sollten schauen, wie Sie das MVP in Ihre aktuelle Tool und Systemlandschaft integrieren können. Eine gute Anbindung erspart Ihnen doppelte Eingaben und reduziert die Fehlerquote. Automatisierung und Vernetzung sind besonders relevant fĂŒr Kundenverwaltung, Vergleichsrechner, Import von Kunden- und Vertragsdaten oder fĂŒr die Beratungsdokumentation. Es sollte außerdem darauf geachtet werden, dass der Hersteller flexible Lösungen fĂŒr einen Systemwechsel anbietet. Wichtig ist dabei eine problemlose Exportmöglichkeit der Kunden- und Vertragsdaten, um ggf. eine Migration in ein anderes System umsetzen zu können.

Versicherungssoftware testen

Sie sehen: Versicherungsmakler-Software kann eine Menge an Aufgaben ĂŒbernehmen. Aufgrund der Vielzahl an Funktionen, die die unterschiedlichen Maklerverwaltungsprogramme bieten, ist es gar nicht so leicht, die passende Software zu finden. Jedes Maklerverwaltungsprogramm ist so individuell wie die BedĂŒrfnisse der verschiedenen Makler. Es lohnt sich daher, die Test-Phasen und Probe-Mitgliedschaften der Anbieter zu nutzen. Auch kostenlose Open-Source-Software kann so geprĂŒft werden. Vielleicht sind die Basis-Funktionen schon ausreichend? Aber können Sie damit als Unternehmen skalieren? Zumindest können Makler durch Nutzen einer Demoversion schauen, wie intuitiv sie mit der Versicherungsmaklersoftware zurecht kommen. So können sie besser abschĂ€tzen, ob sie auf das richtige Programm zur Verwaltung von Versicherungen setzen, bevor es an die unternehmensweite EinfĂŒhrung und Implementierung der neuen Software geht.


3. FĂŒnf Schritte zur Versicherungsmakler Software EinfĂŒhrung

Einrichtung Makelerverwaltungsprogramm - Setup Versicherungsmaklersoftware

Bevor es an eine erfolgreiche Nutzung von digitalen Verwaltungsprogrammen fĂŒr Makler geht, steht zunĂ€chst eine schrittweise EinfĂŒhrung bevor. Nur durch den Kauf der Software ist schließlich noch nicht viel beim Thema Automatisierung und Digitalisierung gewonnen. Worauf sollten Versicherungsmakler also achten?

Schritt 1: Prozesse analysieren 🔍

Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Das gilt auch fĂŒr Versicherungsmakler. Wer also schlechte Prozesse hat und diese durch ein Verwaltungsprogramm automatisieren will, der wird nicht weit kommen. FĂŒr eine erfolgreiche EinfĂŒhrung steht die Prozessanalyse weit oben auf der Agenda: Definieren Sie Ihre Workflows und decken Sie Optimierungspotenzial auf. KlĂ€ren Sie außerdem, welche Prozesse durch die neue Maklersoftware ĂŒbernommen werden? Welche ArbeitsablĂ€ufe sind betroffen? Welche Mitarbeiter aus dem MaklerbĂŒro arbeiten mit dem Programm? Benötigen Sie gegebenenfalls Zugriffsrechte? Wer darf Einblick in die eigenen Provisionsabrechnungen haben? Prozesse und ZustĂ€ndigkeiten mĂŒssen definiert sein, bevor es an die alltĂ€gliche Nutzung geht.

Schritt 2: Datenmigration und DatenqualitĂ€t sicherstellen đŸ’œ

Neben den Prozessen ist DatenqualitĂ€t ein ebenso entscheidender Faktor, wenn es um den erfolgreichen und effizienten Einsatz von Makler-Kundenverwaltungsprogrammen und Co. geht. Die Umstellung von Papier zu digital oder von Software A zu Software B muss lĂŒckenlos erfolgen – ohne Fehler. Bevor ein Softwarewechsel ansteht, mĂŒssen dazu Prozesse und DatenbestĂ€nde analysiert werden. Fragen Sie sich dann: Wie ĂŒbertrage ich die Daten? Welche Schnittstellen sind dazu wichtig – und auch vorhanden? Gibt es zum Beispiel einen GDV-Daten Import oder eine BiPRO-Schnittstelle? Ein gutes Maklerverwaltungsprogramm sollte eine professionelle und standardisierte Vorgehensweise in der Datenmigration bieten. Falls es keine Standards oder automatisierte Übertragung gibt: Wer pflegt die Kundendaten dann in das neue Versicherungsmakler CRM ein? Ob automatisiert ĂŒber eine Schnittstelle oder manuell: Auf Fehler oder LĂŒcken sollten Sie die Daten trotzdem ĂŒberprĂŒfen. Zur QualitĂ€tssicherung bietet sich mindestens ein Vier-Augen-Prinzip an, um ganz sicher zu gehen. Nichts wĂ€re Ă€rgerlicher, als mit fehlerhaften Daten zu arbeiten.

Schritt 3: Kommunikation priorisieren 💬

Nehmen Sie alle Beteiligten mit und vermeiden Sie so Verwirrung oder Bedenken bei der Nutzung der neuen Maklersoftware. ErklĂ€ren Sie, was die Software ĂŒbernehmen oder was sich Ă€ndern wird. Welche Neuerungen kommen auf Mitarbeiter Ihres MaklerbĂŒros, welche auf Kunden zu? Vielleicht gibt es auch neue Services fĂŒr Ihre Kunden, die Mehrwert bieten wie beispielsweise vereinfachte Kommunikationswege? Weisen Sie Ihre Mandanten ggf. auch darauf hin, dass Ihr neues Maklerverwaltungsprogramm cloudbasiert ist. So können Fragen zur Datensicherheit frĂŒh geklĂ€rt werden und Sie sind auf der sicheren Seite.
Informieren Sie sich zum Thema Datensicherheit in der Cloud und eventueller Angabe dazu in KundenvertrÀgen beim jeweiligen MVP Anbieter.

Schritt 4: Versicherungsmaklersoftware Best Practices in der Anwendung entwickeln  đŸ’Ș

Auch wenn moderne Versicherungsmakler Software einfach zu nutzen sein soll und meistens nicht viel Einarbeitung in die BenutzeroberflĂ€che benötigt: Denken Sie daran, dass Software von jedem anders genutzt wird. Um einen gemeinsamen Nenner zu schaffen, helfen Anwendungsbeispiele. Wie sieht zum Beispiel ein Best Practice bei der Nutzung der Versicherungsmaklersoftware fĂŒr Ihr BĂŒro aus? Welche Notizen sind Ihnen bei der Dokumentation zu einem Kundentermin wichtig?

Schritt 5: MVP Mitarbeiterschulungen nutzen 🎓

Bei der tĂ€glichen Arbeit mit einem Maklerverwaltungsprogramm fĂŒr Versicherungsmakler mĂŒssen Sie das Rad nicht neu erfinden. Viele MVP-Anbieter stellen Anwendungsschulungen und ErklĂ€rvideos bereit, um die Arbeit mit der neuen Software schnell und einfach auf Erfolgskurs zu bringen. Oft wird eine Bibliothek bereitgestellt, um sich eigenstĂ€ndig zu den Grundlagen der Maklersoftware oder zu Datenimport-Funktionen zu informieren. Nutzen Sie auch angebotene FAQs oder Foren zur Maklersoftware, um bessere Workflows zu etablieren. Schließlich haben auch andere MaklerbĂŒros die Software erfolgreich eingefĂŒhrt.  Informieren Sie sich außerdem ĂŒber passende Webinare der Hersteller, die Ihnen auch in Zukunft neue Erweiterungen und Funktionen der Software erklĂ€ren. Webinare bieten sich auch bestens an, um Experten live Fragen zu stellen und individuelles Feedback zu erhalten. Und wenn es angeboten wird, sollten Sie die neue Maklerverwaltungssoftware gemeinsam mit dem Anbieter in Betrieb nehmen. So können Sie direkt starten, eine ErsteinfĂŒhrung bekommen und Ausfallzeiten gering halten.

đŸŽ™ïž

Mehr Business-Fachwissen erhalten? Hören Sie unser Podcast Interview zum Thema: "Wie komplexe Services vermarkten?". Mehrwerte informationslastiger Dienstleistungen wollen erklÀrt werden. Der Weg zum Verkauf kann dauern und hat oft zahlreiche Touchpoints im Customer Life Cycle. Patrick Hamacher (was-ist-versicherung.de) ist online-affiner Versicherungsmakler und zeigt am Bsp. seiner komplexen Produkte effektive Vermarktungsstrategien auf, die Sie adaptieren können.


4. 🎯 Versicherungsmaklersoftware Vergleich - MVP Analyse


Welches Maklerverwaltungsprogramm nutzen?

Welche Anforderungen an eine gute und moderne Maklersoftware gestellt werden sollten, kennen wir nun. Doch was gibt der Markt aktuell her? Wie schneiden die unterschiedlichen Anbieter der Verwaltungsprogramme ab? Wir haben 11 Anbieter analysiert, die Informationen zusammengetragen und die Funktionen und Besonderheiten – von Vertragsverwaltung bis ProvisionsĂŒbersicht – herausgearbeitet. Bei diesem Vergleich von Versicherungssoftware wurde schnell klar: Die besten Verwaltungsprogramme fĂŒr Versicherungsmakler sind heutzutage keine reinen Verwaltungsprogramme mehr. Sie vereinen eine Vielzahl unterschiedlicher Softwarefunktionen unter einer OberflĂ€che. Diese fassen wir in unserer Analyse zusammen. Wichtig ist, dass wir bei unserer Auswahl nicht quantitativ vergleichen, ĂĄ la “Software A ist besser als B” oder mit Sternebewertungen. Wir stellen verschiedenen Tools vor mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Am Ende muss sich jeder selbst fragen: Was ist je nach Zielgruppe und Anwendungsfall das beste Tool?

CODieBOARD# finance-center External Link

Das MVP CODieBOARD #finance-center von CODie software products e.K. eignet sich gut fĂŒr MaklerbĂŒros oder Maklerpools. Das Verwaltungs-Programm schafft mit umfangreichen Funktionen und flexiblen Anpassungsmöglichkeiten effizient gestaltete Workflows. Es bietet im Bereich der Adressverwaltung zahlreiche Werkzeuge, um Kontakte, Kunden inklusive deren Partner und Kinder, Gesellschaften, Vermittler, Mitarbeiter sowie Interessenten zu verwalten und zu qualifizieren. Die umfangreichen Selektions- und Suchmöglichkeiten lassen sich praktisch fĂŒr die Bestandsanalyse oder Marketingaktionen verwenden. Denn jedes beliebige Datenfeld lĂ€sst sich in die Suchabfrage integrieren. Außerdem lassen sich Suchabfragen speichern und somit fĂŒr vergleichbare Aktionen unkompliziert wieder nutzen.

Adressdatenbank und das integrierte Terminmanagement sind bei dem MVP darĂŒber hinaus verknĂŒpft, was eine bessere Übersicht in den verschiedenen Ansichten sicherstellt.

Die StÀrken von CODieBOARD #finance-center liegen vor allem in der umfassenden Provisionsabrechnung und der MVP Prozessverwaltung, die automatisierte AblÀufe ermöglicht und freie Gestaltung eigener Prozess-Workflows. Durch Anbindung an Microsoft Office Produkte können die angefragten Adressenlisten direkt per Serienbrief oder Serien-E-Mail angeschrieben werden.

Außerdem bietet die Adressverwaltung Spezialfilter oder die Funktion zur Negativsuche (z. B. alle Ergebnisse anzeigen lassen ohne KfZ-Versicherung aus NRW und Bayern). Im Bereich der Vertragsverwaltung lassen sich bei der Versicherungsmaklersoftware einfach eigene Filter wie Vertragsstatus oder Gesellschaft setzen. Stornowarnungen, die auf der Provisionsliste ausgewiesen werden, werden erfasst und auch Fremdvertragsverwaltung ist möglich (z. B. auf Termin legen fĂŒr eine eventuelle Umdeckung). Auch fĂŒr die AntragsĂŒberwachung oder die regelmĂ€ĂŸige ÜberprĂŒfung des Risikos bei Sachversicherungen lassen sich Termine anlegen. Angebote, Deckungsnoten oder auch Policen lassen sich dabei aus der Vertragsverwaltung heraus erstellen.

Plus Pro Arrow down
  • Umfangreiche Suchfunktionen
  • Frei gestaltbare Prozessautomation
  • VielfĂ€ltige Adressverwaltungsfunktionen
  • Automatisches Benachrichtigungssystem zu AktivitĂ€ten wie neuen Vertragsdokumenten, ablaufenden VertrĂ€ge oder Kundengeburtstagen
Minus Kontra Arrow down
  • Preis auf Anfrage und laut CODie erst fĂŒr Firmen ab 5 Mitarbeitern geeignet
  • Übersichtlichkeit zu wichtigen Informationen teils in UntermenĂŒs versteckt anstatt in Dashboard View

4open/digital External Link

Die MVP-Software der VERSDIREKT GmBH ist ein Kunden-Verwaltungsprogramm mit digitalen Kundenordnern, das sich an Versicherungsmakler, Vertrieb, Versicherungsmaklerpools, Assekuradeure, Mehrfachagenten, Versicherungsmehrfachagenten sowie Versicherungsgesellschaften, Versicherungen und Versicherer richtet. 4open/digital bezeichnet sich selbst als “echtes cloudbasiertes InsureTech Tool”.

Der Fokus der Software liegt speziell darauf, Privat- und auch Gewerbekunden eines Maklers den digitalen Zugriff auf VersicherungsvertrĂ€ge zu geben, was die Kunden- und Bestandsbindung stĂ€rkt. Die Kunden des Maklers loggen sich ĂŒber die eigene Makler Homepage ein und erhalten Einsicht in die VersicherungsvertrĂ€ge. Außerdem können Kunden auch zusĂ€tzliche VertrĂ€ge (auch FremdvertrĂ€ge) eigenstĂ€ndig anlegen, Address-, Bankverbindungsanpassungen einstellen, SchĂ€den melden und mehr. ZusĂ€tzlich stehen Kunden alle VERSDIREKT Vergleichsrechner zur VerfĂŒgung. Diese mĂŒssen zunĂ€chst aber kostenpflichtig gebucht werden. Außerdem bietet das MVP ein DMS (Document Management System), damit AntrĂ€ge, SchadensfĂ€lle, Schriftwechsel, VertrĂ€ge etc verwaltet werden können.

Plus Pro Arrow down
  • Kostenlose Demoversion: Musteraccount zum Testen
  • Mietoption mit unbegrenzter Nutzerzahl
  • Transparente Preisgestaltung: versdirekt.de/preise
  • Einfache Schnittstelle mit offener Schnittstellenbeschreibung (REST API mit cUrl)
Minus Kontra Arrow down
  • Kunden und VertrĂ€ge, die nicht in 4open angelegt wurden, können nicht ĂŒber eine GDV Bestandsliste integriert werden, jedoch bietet 4open das Programmieren eines passenden Importfilters an

ProClient External Link

Mit der Versicherungsmakler Software ProClient der Lauton Software GmbH lassen sich effektiv administrative Aufgaben wie beispielsweise die Termin-, Kundenverwaltung (integrierter Terminplaner) erledigen sowie Adressen, VertrĂ€ge, SchĂ€den, Provisionen oder Dokumente verwalten. Weiter bietet das Maklerverwaltungsprogramm Funktionen wie Provisionsabrechnung- und Kontrolle, GDV-Datenimport, Sicherheit durch Zugriffsrechte und BestandsĂŒbertragungen. Auch Dokumentenmanagement, E-Mail-Archivierung, Zeiterfassung sowie MS Outlook-Integration sind neben zahlreichen weiteren Leistungen wie Serienbriefen vorhanden.

ZusĂ€tzlich zu den normalen CRM-Grundfunktionen bietet ProClient einen Import von Vertragsdaten, Provisionsabrechnung oder auch ein Inkassomodul. Außerdem hat das MVP ProClient eine BIPRO Schnittstelle zu vielen Versicherungsunternehmen (Dokumentenabholung sowie DeepLinks), eine GDV und DATEV Schnittstelle, sowie Schnittstellen zu NAFI, VEMA, VersDirekt, KUBASS umfangreich aufgestellt.

Besonders praktisch sind auch die automatisierte Erstellung von AdressĂ€nderungsmitteilungen, KontoĂ€nderungsmitteilungen sowie BestandsĂŒbertragungen an Versicherer.

Plus Pro Arrow down
  • Umfangreiche CRM FunktionalitĂ€ten: Das MVP enthĂ€lt alle CRM-Grundfunktionen, die das professionelle CRM-System VisualOffice von Lauton Software beinhaltet
  • Kostenlose Testphase (30 Tage)
Minus Contra Arrow down
  • Module Provisions- und Vermittlerabrechnung sowie Gesellschaftsabrechnung / Inkasso kosten extra

Professional works External Link

Mit der Software-Plattform Professional works bietet der DEMV (Deutscher Maklerverbund) ein eigenes webbasiertes MVP fĂŒr Versicherungsmakler mit einer ĂŒbersichtlichen OberflĂ€che, die den Anforderungen digitaler MaklerhĂ€user gerecht wird. Professional works geht im Funktionsumfang deutlich ĂŒber die Verwaltungsfunktionen hinaus, da ein Großteil der Beratung, inklusive Vergleichsrechnern aller Sparten und einer digitalen Verkaufsmappe abgebildet wird. Durch Abstimmung der einzelnen Programme untereinander lassen sich viele Prozesse komplett automatisieren.

Hervorzuheben sind Funktionen wie das webbasierte Kundenportal zur Kommunikation mit eigenen Kunden, eine integrierte Weiterbildungsplattform zur Fortbildung, anwenderfreundliches Dokumentenmanagement, eine automatisierte Verwaltung der eigenen Provision und auch der Provisionen von Untervermittlern oder Tippgebern. Auch die Funktion zur digitalen Unterschrift erleichtert die Handhabung.

Makler erhalten bei Professional works bei den jeweiligen Gesellschaften direkte Vereinbarungen mit echten Courtagenummern, sodass die Daten und die Dokumente der Partnergesellschaften automatisch in das System integriert und ĂŒbersichtlich aufbereitet werden. Wer mit weiteren Gesellschaften kooperieren möchte, die keine Rahmenvereinbarung mit dem DEMV haben oder mit Gesellschaften, bei denen Sie Ihre eigenen Courtagezusagen behalten wollen, eine sogenannte Fremdgesellschaft, kann auch diese Fremdgesellschaften im MVP verwalten und bĂŒndeln.

Versicherungsmagazin.de hat in Zusammenarbeit mit Servicevalue.de 2021 zum elften Mal verschiedene Softwareanbieter fĂŒr Versicherungsmakler gekĂŒrt - Makler Champion 2021. Professional Works von DEMV war im Test der Maklerverwaltungsprogramme die am besten bewertete Software mit 89 Punkten beim Servicewert. Auch in den 3 weiteren getesteten Kategorien “Integration", "BefĂ€higung" sowie "Zusatznutzen" konnte das MVP vom Deutschen Maklerverbund durchweg gute Werte erzielen und sich so von der Konkurrenz abheben.

Ein weiterer großer Vorteil: FĂŒr Mitglieder des DEMV ist das Maklerverwaltungsprogramm kostenlos. Was die QualitĂ€t von kostenlosen Angeboten angeht, ist die Höhe der LizenzgebĂŒhr laut dem Fachmagazin versicherungsbote.de kein zwingendes QualitĂ€tsmerkmal fĂŒr ein leistungsstarkes MVP. Professional Works zahlt seine rund 30 Softwareentwickler nicht durch LizenzgebĂŒhren der Anwender, sondern dadurch, dass die Marge der Produktgeber reduziert wird.

UnabhĂ€ngig vom Deutschen Maklerverbund lĂ€sst sich das MVP fĂŒr mtl. 119,90 € Brutto lizenzieren. Dies beinhaltet den gesamten Funktionsumfang von Kundenverwaltung, Vergleichsrechner, Courtagemodul usw.

Plus Pro Arrow down
  • Gut bewerteter Service laut Nutzerfeedback
  • Bei Mitgliedschaft kostenlos: ohne Umsatzvorgaben oder Gesellschaftsvorgaben
  • Kostenfreie Onlineschulungen
  • Kostenloser Testzugang
Minus Kontra Arrow down
  • Fremdgesellschaften außerhalb des DEMV gegen Aufpreis verwaltbar

Mr-Money External Link

Das angebotene MVP vom gleichnamigen Mr-Money Maklerpool kann in Kombination mit den Online-Vergleichsrechnern oder als Vollversion “Makler-Bund Portal” von Mr-Money gebucht werden. Dann beinhaltet es webbasierte Lösungen von Akquise ĂŒber die Beratung bis zum Verkauf und Cross Selling. Die Softwarenutzung ist dabei nicht an eine Maklerpool Mitgliedschaft gekoppelt. Die Vergleichsrechner von Mr-Money punkten zusĂ€tzlich in den Bereichen Übersichtlichkeit und Bedienbarkeit. Insgesamt kann ĂŒber Mr-Money eine weite Produktpalette erworben und Module hinzugebucht werden, unabhĂ€ngig davon, ob das Mr-Money Produkt “MVP Live” als Kundenverwaltung genutzt wird. Dazu zĂ€hlen Lösungen wie beispielsweise unterschiedliche Vergleichsprogramme, eine BiPRO Box, die von verschiedenen Gesellschaften Dokumente abholt, oder auch ein Akquise- und Beratungssystem, das ĂŒber API - Schnittstellen an externe Verwaltungssysteme angebunden werden kann.

Beim Support kann Mr-Money mit Erreichbarkeit ĂŒber E-Mail und Telefon punkten, um mit persönlichen Ansprechpartnern Fehler oder ÄnderungswĂŒnsche zĂŒgig anzupassen. Außerdem bietet das Maklerverwaltungsprogramm einen Testzugang an, um sich mit der Softwareumgebung vertraut zu machen. Dieser kann einfach auf der Website angefragt werden.

Aus Nutzerfeedback geht hervor, dass bei Tarifvergleichen in den Vergleichsrechnern neben der Auflistung von neutralen Zahlen, Daten, Fakten, auch Sternebewertungen verwendet werden. Der Grund fĂŒr deren quantitative Gewichtung sei nicht immer deutlich. Sterne-Bewertungen von Versicherungstarifen auf einem Vergleichsportal verwirren Nutzer eher, da auch nicht klar ist, wer diese Bewertungen getroffen hat. Gut zu wissen: Bei unserem Vergleich verzichten wir daher auf quantitative Bewertungen. Bei individuellen Anforderungen sollte nicht pauschal beurteilt werden, was das beste Maklerverwaltungsprogramm ist. Dies Entscheidung kann nur jeder selbst fĂŒr sich treffen, anhand eines Überblicks ĂŒber relevante Tools.

Plus Pro Arrow down
  • Viele (teils kostenpflichtige) Module von BiPRO Box ĂŒber Maklerhomepage bis zur Online Buchhaltung
  • Reaktionszeit des Supports laut Kundenbewertungen ok
  • Individuelle Anpassungen durch eigene Software-Entwickler möglich und laut Kunden-Feedback zĂŒgig umgesetzt
Minus Kontra Arrow down
  • Eingabemasken Felder laut Kundenrezensionen teils zu begrenzt im Umfang
  • Darstellung von Leistungsmerkmalen könnte ĂŒbersichtlicher und differenzierter dargestellt werden
  • Individueller Kontakt zum Anbieter muss oft gesucht werden
  • Laut Endkundenfeedback (Versicherungsnehmer im Dez 2020) seien Vergleichsrechner nicht immer auf aktuellem Stand und damit nicht verlĂ€sslich bei der Berechnung der BeitrĂ€ge

cituro External Link

Die Software aus Augsburg ist eine Speziallösung, die u. a. fĂŒr VersicherungsbĂŒros und -makler eingesetzt werden kann. Die Lösung reduziert den Aufwand fĂŒr Terminplanung und Kundenverwaltung, indem Makler und Kunden Termine effizient und digital – mithilfe der Online-Buchungsfunktion verwalten. Kunden können sich verfĂŒgbare Slots selber frei auswĂ€hlen und eine Abstimmung von Makler-Seite aus ist nicht mehr nötig. Die Software ĂŒberzeugt so mit synchronisiertem Online-Kalender, einfacher Online-Terminbuchung, digitaler Kundenverwaltung sowie automatischer Terminerinnerung. Praktisch: Nach Kundentermin lĂ€sst sich automatisch eine Kundenmail mit Aufforderung zur Bewertung des Termins auslösen, wodurch Google Bewertungen ganz nebenbei gesammelt werden können.

Interessant zu wissen: Laut Aussage des ungebundenen Versicherungsmaklers Patrick Hamacher (was-ist-versicherung.de) werden die meisten Termine bei ihm am Abend oder am Wochenende gebucht, da Interessenten sich zu diesen Zeiten hÀufig mit dem Thema Versicherungen beschÀftigen. Die automatisierte Terminbuchung erleichtert ihm laut eigener Aussage den Arbeitsalltag enorm und erhöht die Kundenbindung bzw. die Wahrscheinlichkeit eines Abschlusses, da Termine so verzögerungsfrei vergeben werden. Welche Software er zur Terminbuchung nutzt, hat er nicht preisgegeben. cituro ist aber wie auch die Software von meetergo oder anderen Anbietern eine mögliche Option.

Plus Pro Arrow down
  • Gute Übersicht: Online-Kalender in Wochen- oder Tagesansicht
  • 30 Tage kostenloser Testzeitraum
  • Testzeitraum endet automatisch. Es entstehen keine Kosten
Minus Kontra Arrow down
  • Speziallösung, fokussiert auf die Terminbuchung. Kein MVP im eigentlichen Sinne

iCRM External Link

Mit iCRM stellt Jung, DMS & Cie. Versicherungsmaklern, kleinen & grĂ¶ĂŸeren Versicherungsvertrieben, Ausschließlichkeitsvertreter oder auch Bankberatern eine umfassende Kunden- und Vertragsverwaltung zur VerfĂŒgung, die beim unabhĂ€ngigen Test von Versicherungsmagazin.de und Servicevalue.de durchweg in allen 4 Kategorien Integration, BefĂ€higung, Zusatznutzen sowie Gesamt hohe Punktzahlen erzielen konnte. Die Versicherungsbranchensoftware ist sowohl als Client-Version mit lokaler Installation (On-Premise) verfĂŒgbar oder auch als Webanwendung fĂŒr jeden Browser. iCRM verfĂŒgt ĂŒber alle relevanten Basisfunktionen, welche eine digitale Verwaltung von Kunden inkl. VertrĂ€ge vereinfacht.

iCRM gibt Ihnen eine gute, nutzerfreundliche Übersicht zu Ihrem Bestand und eingegangenen Dokumenten und zu Informationen. To-Do-Aufgaben wie z. B. Nachbearbeitungen im Antragsprozess oder alle provisionsrelevanten VorgĂ€nge wie KĂŒndigungen, Mahnungen etc. können automatisch gegliedert und kategorisiert werden.

Ein weiterer Pluspunkt der flexiblen und stark individualisierbaren Software sind das dazugehörige Beraterportal World of Finance ( WoF) sowie Zugriff auf Vergleichsrechner oder Schulungsmöglichkeiten. Außerdem verfĂŒgt iCRM ĂŒber alle gĂ€ngigen Schnittstellen wie BiPRO, GDV oder Portalabrufe sowie ​​fĂŒr Datenexporte, z.B. CSV, XLS, PDF.

Plus Pro Arrow down
  • Gute DashboardĂŒbersicht
  • Automatische Priorisierung zur Dokumentenbearbeitung
  • Eigene Finanz-App „allesmeins“ fĂŒr Makler und deren Kunden
  • Einbindung und VerknĂŒpfung von Mailsystemen (z.B. Outlook, Notes)
Minus Kontra Arrow down
  • Keine DATEV Schnittstelle
  • Keine Preisangaben vorhanden

FINASS External Link

Die Finanz- und Assekuranz-Datenbank (kurz FINASS genannt) macht es möglich, die komplette Dokumentation von GeschÀftsvorfÀllen sowie eine prozessorientierte Abwicklung umzusetzen. Dabei wird eine automatische Wiedervorlage von VorgÀngen sichergestellt.Die Kunden- und Vertragsverwaltung mit eingebautem Provisionsabrechnungssystem erhielt beim Makler Champion 2021 Test verschiedener Anbieter von Maklerverwaltungssoftware als zweitbestes Tool u. a. 80 Punkte beim Servicewert.

Alle notwendigen MVP Funktionen sind vorhanden. Sogar Beratungsauswertungen der Kundendaten sind möglich. Im Unterschied zu vielen anderen MVPs werden Daten nach Haushalt/Firma zusammengefasst anstatt nach Einzelpersonen, wodurch Sie die Daten so angezeigt bekommen, wie Sie sie in der Praxis benötigen.

Die eigene FINASS-APP erlaubt Zugriff auf gespeicherte Kundendaten und -dokumente. Dadurch kann jederzeit und unterwegs auf die eigenen Vertragsdaten zu Versicherungen zugegriffen werden.

Plus Pro Arrow down
  • Hoher Zusatznutzen durch großen Funktionsumfang
  • Eigene App zur Verwendung unterwegs verfĂŒgbar
  • Von Maklern fĂŒr Makler entwickelt
Minus Kontra Arrow down
  • Keine Outlook Synchronisation, aber es wird ein eigener Mail-Client geboten und Daten können ĂŒber eine Outlook-Schnittstelle importiert werden

softfair AkquiseCenter External Link

softfair nennt sich selbst IT-Dienstleister fĂŒr die Assekuranz. Das softfair AkquiseCenter ist eine All-in-One Lösung fĂŒr Beratungsprozesse im Versicherungsvertrieb und setzt sich aus diversen Modulen zusammen, die sich je nach Bedarf kombinieren lassen. Wer sich auf spezielle Versicherungen fokussiert, benötigt hier auch nur die dafĂŒr relevanten Module.

Das Tool ermöglicht dank CRM-FunktionalitĂ€ten nicht nur Abwicklung von Kunden-, Interessenten- und Vertragsverwaltung, sondern bietet ĂŒber Module auch Zugriff auf Vergleichs- und Angebotslösungen – individuell von softfair angepasst. Aktuell bietet das Tool elektronische Schnittstellen zu mehr als 90 Versicherungsgesellschaften und Tarifdaten zu ĂŒber 25 Produktbereichen von mehr als 200 Versicherungsgesellschaften.

Interessant sind Funktionen zur Bedarfsanalyse oder LĂŒckenberechnung, zur Erstellung von VVG-konformen Angeboten sowie eine Vielzahl an Vergleichsrechnern und leistungsstarken Finanzanalyse-Tools. Auch im Bereich Übersichtlichkeit und User Experience ist das Tool gut aufgestellt.

Plus Pro Arrow down
  • Papierlose Antragsprozesse werden unterstĂŒtzt (teilweise sogar komplett ohne Unterschrift)
  • Viele Daten werden in Echtzeit aktualisiert + hinterlegte VertrĂ€ge angezeigt
Minus Kontra Arrow down
  • Keine Kostenlose Testphase
  • Weitere Nutzer benötigen eine kostenpflichtige Nebenlizenz

aB-Agenta External Link

Die Maklersoftware aB-Agenta beinhaltet u.a. folgende Funktionen: Dokumenten- sowie Vertrags- und Kundenverwaltung, Termin- und Aufgabenplanung und Produktverwaltung. BezĂŒglich Hosting der Daten können diese auf eigenen oder selbst gemieteten Servern durch eine spezielle Lizenz von aB-Agenta gehostet werden. Ihre Daten bleiben bei Ihnen.

Ein Abfrage-Assistent unterstĂŒtzt beim Durchsuchen und Erstellen eigener Statistiken und Selektionen. Per Drag & Drop lassen sich Dokumente wie E-mails ablegen und auch Serienbriefe-/E-Mails können erstellt werden. Doppelte DatensĂ€tze können einfach ĂŒber die Doppler-Bereinigung im Tool zusammengefĂŒhrt werden. Über Zusatzmodule lassen sich außerdem GDV-Daten oder OMDS-DatensĂ€tze unkompliziert importieren oder auch Dokumente digital unterschreiben. Auch Zusatzmodule wie Import von Excel-CSV-Daten, Provisionsabrechnung, individuelle Anpassung von Masken oder ein BiPRO Client fĂŒr den Postkorb-Abruf sind kostenpflichtig zusĂ€tzlich erhĂ€ltlich.

Im Vergleich zu iCRM und FINASS holt aB-Agentra im Test von Versicherungsmagazin.de in Zusammenarbeit mit Servicevalue.de allerdings in allen 4 getesteten Bereichen niedrigere Punktzahlen. Hier gilt es individuell abzuwĂ€gen, welche Funktionen man fĂŒr ein MVP tatsĂ€chlich benötigt und welche Preispakete man wĂ€hlt.

Plus Pro Arrow down
  • Kostenlose Demoversion
  • Kostenloser telefonischer Support
  • Guter Support: Im Kontakt zu Kunden belegt aB-Agenta Platz 1 im Bereich Support und Kundentreue laut Umfrage des „Versicherungsboten”
  • Installationssupport und Wartung inklusive
Minus Kontra Arrow down
  • FĂŒr das Dokumentenmanagement ist Microsoft Office nötig

Keasy External Link

Mit dem Tool der vfm-Gruppe, Keasy, erhalten Versicherungsmakler eine umfangreiche MVP All-Inclusive-Lösung, die aus der Maklerpraxis heraus entwickelt wurde. Zu den Grundfunktionen gehören beispielsweise Kundenverwaltung, Vertragsverwaltung, Risikoverwaltung, Provisionsabrechnung inkl. Untervermittlerabrechnung, Dokumentenmanagement (ĂŒber einen Drittanbieter) oder auch eine Endkunden-App. Dank interaktiver Dashboards erhalten Makler eine aussagekrĂ€ftige Übersicht ĂŒber die gesamte VermittlertĂ€tigkeit und automatisierte Prozesse und vordefinierte AktivitĂ€ten wie beispielsweise KĂŒndigungsmail schaffen Zeit. Auch Vertragswerte werden automatisch aktualisiert. ZusĂ€tzlich kĂŒmmert sich Keasy automatisch um die FristĂŒberwachung.

Wichtig ist dem vfm-Verbund, dass Makler immer selbst die Hoheit ĂŒber ihre DatenbestĂ€nde haben. Das bedeutet, bei Keasy hat jeder Makler seine eigene Lizenz und das MVP ist auch fĂŒr Versicherungsvermittler außerhalb des vfm-Verbundes erhĂ€ltlich. Mit eigenen Courtagezusagen und Direktanbindungen zu den jeweiligen Versicherern sind alle Daten auch bei einem eventuellen Programmwechsel weiter zugĂ€nglich. Auch falls Makler aus dem vmf-Verbund austreten, lĂ€sst sich die Software aufgrund der eigenen Lizenz weiterhin nutzen und auch Support fĂŒr die angebotenen Services und Updates sind durch einen externen Vertriebspartner sichergestellt. Vorteile die sich bei der gemeinsamen Nutzung von Keasy zusammen mit dem Verbund der vfm ergeben, haben wir Ihnen verlinkt.

Beim Makler Champion 2021 Test vom Versicherungsjournal und von Service Value konnte Keasy ĂŒber alle Kategorien hinweg hohe Werte als komplette All-In-One MVP Lösung aufweisen.

Plus Pro Arrow down
  • Alle Module von Angebotsprogrammen ĂŒber Vergleichsprogramme oder Newsletter-Tools gut aufeinander abgestimmt
  • Übersichtliche Dashboards
  • Viele automatisierte Prozesse
  • Gute Vernetzung zu Kunden dank Keasy-Endkunden-App
Minus Kontra Arrow down
  • Keine Informationen zu Demoversion oder Testphase zu finden


5. Papierlos arbeiten?

Lust auf papierloses BĂŒro?

Digitalisieren Sie Ihr Dokumentenmanagement in wenigen Tagen. Mit CAYA.


Passende Case Study 📈 von CAYA: Versicherungsmakler VMK steigert Effizienz & arbeitet ortsunabhĂ€ngig:  Erfahren Sie, wie der Makler “Versicherungen Mit Kopf” durch die Digitalisierung der Eingangspost nicht nur ĂŒber 16 Tage Arbeitszeit pro Jahr einsparen konnte, sondern auch seinen MitarbeiterInnen das ortsunabhĂ€ngige Arbeiten ermöglicht hat. Jetzt vertiefende Case Study ansehen.


6. Tipps zur besseren Nutzung von Makler-Software

Der Versicherungsmakler-Software Vergleich ist schon lĂ€nger durchgearbeitet, die Entscheidung fĂŒr ein Programm ist gefallen. TatsĂ€chlich haben Sie vor der Installation Ihres neues Online-Tools auch daran gedacht, die EinfĂŒhrung Schritt fĂŒr Schritt zu meistern. Nun kann es im Daily Versicherungs-Business losgehen. Dazu noch einige Best-Practices aus der Praxis, damit die Maklerverwaltungsprogramm Anwendung noch besser gelingt:  

  • Achten Sie auf DatenqualitĂ€t đŸ’Ÿ

Der Anfang ist gemacht: Schon bei der EinfĂŒhrung Ihrer Verwaltungssoftware haben Sie auf die korrekte BestandsdatenĂŒbertragung geachtet. Jetzt nimmt Ihnen das Online-MVP-Programm viel Arbeit ab. Es hilft Ihnen etwa bei der Kundenbindung und Weiterentwicklung. Doch Software bleibt natĂŒrlich nur so gut, wie die Daten, mit denen sie auch weiter gefĂŒttert wird. Achten Sie daher auch in der tĂ€glichen Nutzung auf lĂŒckenloses und korrektes Arbeiten:

  • Pflegen Sie Daten sorgfĂ€ltig ein, am besten schon direkt beim Kundentermin.
  • Holen Sie Dokumente automatisch und elektronisch per BiPRO-Schnittstelle ab. Das bringt einen sicheren und schnellen Datenaustausch.
  • Binden Sie E-Mail Provider wie Outlook, G-Mail und Co. sowie Ihre Telefonanlage (Festnetz, mobil, VoIP Anbieter) an. So haben Sie fĂŒr die telefonische Mandantenberatung sofort den richtigen Datensatz vor Augen und können E-Mail-Schriftverkehr direkt verknĂŒpfen.

  • Kommunizieren Sie aus der Software heraus 💬

Wenn Ihnen Ihr Versicherungsmaklerprogramm Kommunikation direkt aus der Software heraus bietet: Setzen Sie es ein! KlĂ€ren Sie dazu mit Ihren Mandanten, welches Kommunikationsmittel Sie fĂŒr wichtige Themen bevorzugen. So stellen Sie sicher, dass wichtige Dokumente und GesprĂ€che automatisiert mit dem Kontaktdatensatz verknĂŒpft sind. Sie werden sehen, wie viel einfacher, schneller und vor allem fehlerfreier der Austausch dann ablĂ€uft. Manuelles Abtippen von Nummern und Adressen oder Screenshots Hochladen aus dem externen Messenger bleiben Ihnen dann erspart. Und Daten aktuell zu halten fĂ€llt leichter. Bei einem Verwaltungsprogramm mit CRM-Modul gibt es nur eine “Single-Source-of-Truth”, eine einheitliche Datengrundlage. Kein Daten- und Adressen-Chaos mehr.

💡

TIPP! Wer tiefere Einblicke in Best Practices fĂŒr digitale Versicherungsmakler erhalten möchte, dem empfehlen wir unser Interview mit dem Versicherungsmakler Bastian Kunkel.

  • Stellen Sie die Cloud-Nutzung in den Vordergrund ☁

Verabschieden Sie sich von analogen Dokumenten-Ablagen und Papierchaos. Digitalisieren Sie Ihre Prozesse und profitieren Sie von den Möglichkeiten cloudbasierter Software. Somit können Sie nicht nur Fehlerquellen in der Verwaltung reduzieren, sondern verschaffen sich mehr Zeit und FlexibilitĂ€t: Beim Arbeiten aus dem Home Office oder von unterwegs liegen Ihnen keine Steine mehr im Weg. Sie haben nicht nur Zugriff von ĂŒberall und von jedem Device aus, sondern auch einen besseren Überblick ĂŒber alle Dokumente und Workflows.

  • Notieren Sie ÄnderungswĂŒnsche đŸ–Šïž

Sollte es in den Prozessen und der Arbeit mit digitalen Tools doch einmal hapern: Notieren Sie Ihre WĂŒnsche und Anregungen. Setzen Sie sich mit dem Support Team der Software in Verbindung. Viele MVP Anbieter haben einen guten Kundenservice und sind offen fĂŒr das Feedback ihrer Makler-Kunden.

  • Bauen Sie technologische Kompetenz auf đŸŠžđŸ»â€â™‚ïž

Über 30 % der Makler kennen die FunktionalitĂ€ten und Module ihrer Maklerverwaltungsprogramme nicht, wie in der dvb-Makler-Audit „IT-Prozesse im Maklerunternehmen: Vertrieb, Administration, Technik“ 2020er-Studie herausgefunden wurde.  Hier wurden sowohl Versicherungsunternehmen, MVP-Hersteller als auch Versicherungsmakler befragt. Viele Chancen, um Prozesse zu automatisieren und Effizienz zu steigern, werden also in vielen MaklerbĂŒros gar nicht genutzt. Ändern Sie das! Lernen Sie Ihre Software kennen und greifen Sie auf Schulungen, Webinare oder Foren zurĂŒck, um sich ĂŒber die Funktionen und Best Practices zu informieren.

Fazit: Wer die genannten Tipps beherzigt und mithilfe von unserem Maklerverwaltungsprogramm Vergleich das passende Tool ausgewĂ€hlt hat, kann seine Maklerpraxis auf ein neues Level heben. Die QualitĂ€t und wertvolle Zeit, die Sie durch automatisierte und digitalisierte Prozesse gewinnen, können Sie so effektiv in die Kundenbetreuung und Beratung investieren. Das ist gut fĂŒr Ihre Kunden, aber bestimmt auch fĂŒr Sie: Schließlich sind nicht Sie Versicherungsmakler geworden, um den ganzen Tag lang manuell AntrĂ€ge zu erfassen und um von einem Extranet zum nĂ€chsten ziehen zu mĂŒssen.