Als digitaler Briefkasten unterstützen wir flexibles und ortsunabhängiges Arbeiten, indem wir Briefpost digitalisieren und so jederzeit online verfügbar machen. 40 Prozent der Deutschen würden gerne gelegentlich von Zuhause arbeiten – bisher tun dies nur rund 12 Prozent (Statistisches Bundesamt). Während agile Arbeitsstrukturen bei vielen Start-ups und kleineren Unternehmen bereits zum Alltag gehören, dauert die Umstrukturierung bei einem großen Konzern meist deutlich länger. Wie agil agieren die DAX-30-Konzerne in puncto flexible Arbeitsgestaltung?  Welche Modelle werden angeboten?

Dieser Frage sind wir von CAYA nachgegangen und haben die offiziellen Unternehmensseiten sowie die zuletzt veröffentlichten Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte der DAX-30-Unternehmen nach Angeboten zur flexiblen Arbeitsgestaltung untersucht.

Unsere Analyse zeigt, dass die größten deutschen Unternehmen bereits stark auf flexible Arbeitsmodelle setzen. So bieten alle DAX-30-Unternehmen Teilzeitmodelle und – mit Ausnahme von Lufthansa – flexible Arbeitszeiten an. Auch die Arbeit im Homeoffice oder von unterwegs ist bei 80 Prozent der Unternehmen inzwischen keine Seltenheit mehr. Jeder zweite Konzern fördert zudem das Jobsharing. Dabei teilen sich zwei Teilzeit-Mitarbeiter die Aufgaben und Verantwortungen einer Vollzeitstelle. Insbesondere für Frauen erleichtert die Arbeit im Tandem die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie den Aufstieg in Führungspositionen. Wer eine Auszeit vom Job sucht und ein Sabbatical machen möchten, stößt ebenfalls bei den meisten Konzernen nicht auf taube Ohren.

Sie möchten CAYA als Privatkunde nutzen? Hier geht es zu den Tarifen.

Wenn Sie ein agiles Tool für Ihre tägliche Organisation brauchen, dann buchen Sie CAYA einfach mit dem passenden Business-Tarif.