Es gibt buchstĂ€blich tausende Software-Lösungen fĂŒr alle nur denkbaren Probleme. Kleinere Tools fĂŒr ganz spezielle Einsatzgebiete und die großen All-in-one-Systeme, die alles abdecken wollen.

Lösungen zu recherchieren, auszuwĂ€hlen, auszuprobieren, in die Agentur oder in einzelne Teams einzufĂŒhren und zu etablieren, ist ein zeitfressender und energieraubender Prozess. Und der ist eigentlich nie zu Ende: Schließlich Ă€ndern sich BedĂŒrfnisse, UmstĂ€nde und Anforderungen.    

Oder es kommt Corona. Und plötzlich ist der Druck da, zu digitalisieren. Schließlich möchte man auch im Home Office komfortabel und kollaborativ zusammenarbeiten und kommunizieren.

Best in Class in Sachen Tools: Die Aachener Agentur Crolla Lowis

Auch bei der Agentur Crolla Lowis war Corona durchaus ein Digitalisierungsbeschleuniger. Doch Managing Partner Paul Arnoldt und das Management Team haben das Thema schon seit mehreren Jahren mit PrioritÀt auf der To-do-Liste. Die Aachener Agentur, die zwischen Kreativagentur, Business Design und Unternehmensberatung angesiedelt ist, ist in den letzten Jahren auf gut 50 Mitarbeiter angewachsen. Und mit dem Wachstum haben sich die Anforderungen an die Software- und Tool-Landschaft verÀndert.

Im Video-Interview besprechen Paul Arnoldt und Alexander Schneekloth, Founder & Managing Director bei CAYA, warum es bei Crolla Lowis ein ganzes Team fĂŒr das Thema Tools gibt, ohne welche drei Tools die Agentur nicht funktionieren wĂŒrde und warum trotz Giphys Slack bei Crolla Lowis nicht mehr im Einsatz ist.

Film ab: Viel Spaß beim Video-Interview

Das Video kann locker einen Inlandsflug zwischen MĂŒnchen und Berlin fĂŒllen. Doch Sie können natĂŒrlich direkt zu dem Thema springen, das Sie interessiert. Hier sehen Sie alle Themen und die entsprechenden Timestamps im Überblick:

2:22 

Wie seit Ihr an das Thema Tools herangegangen?

3:58 

Wie identifiziert man die Probleme und Prozesse, die man digitalisieren möchte? Agentursoftware vs. Best of Breed - was ist Euer Ansatz?

8:26

Unternehmensweite Lösungen vs. Lösungen aus den Teams

9:53

Welche Tools sind in der Agentur Crolla Lowis unternehmensweit im Einsatz? 

13:57

Warum wolltet Ihr E-Mail abschaffen?

16:06

Google vs. Slack: Warum habt Ihr Euch fĂŒr Google entschieden?

20:18

Warum kleine Giphys in der schwierigen Corona-Zeit helfen?

22:31

Unsere Erfahrung mit Google Workspace

24:33

Wie befĂ€higt und leitet Ihr Eure Teams bei der Entscheidung fĂŒr Tools?

27:20

Was muss ein Service Team oder ein Office Management können, um das Thema Tools voranzutreiben?

29:42 

Wie setzt sich Euer Service-Team fĂŒr Tools zusammen?

35:44

Welche Tools nutzen Eure Teams (Beispiele)?

40:35

Sketch, Zeplin und Figma – was ist fĂŒr Euch der Grund/der Treiber fĂŒr eine Entscheidung fĂŒr ein kollaboratives Design-Tool? 

44:00

Wie ist Eure verÀnderte Arbeitsweise wÀhrend Corona bei den Kunden angekommen?

48:00 

3 Tool Empfehlungen von Paul


Vielen Dank an Paul Arnoldt und Crolla Lowis fĂŒr die vielen Einblicke und wertvollen Impulse.

Paul Arnoldt bei LinkedIn folgen
Crolla Lowis bei LinkedIn folgen
Crolla Lowis Website besuchen


Lesen Sie auch ...

Schneller, leichter, produktiver: Die besten Tools fĂŒr Agenturen

Von Task-Management bis zur Terminplanung. Wir empfehlen passende Tools speziell fĂŒr Agenturen und zeigen Ihnen in 4 Schritten, wie Sie Ihre Tools erfolgreich einfĂŒhren.

Jetzt lesen arrow
visual